IT-Entscheider: Enterprise Mobility erwünscht

Die Enterprise Mobility ist in den Chef-Etagen der IT-Entscheider Deutschlands angekommen, so eine aktuelle Studie. Mobile Device Management, Mobile Content Management, Mobile Application Management und die Cloud sind demnach immer häufiger Teil einer integrierten Mobility-Strategie, wie sie heute schon bei jedem zweiten Unternehmen Realität ist.

 

Effizienzturbo statt Risiko

Unternehmen begreifen mobile Anwendungen demnach längst als Effizienzturbo statt als Risiko. So wollen 40% von ihnen etwa einen mobilen Zugriff auf ERP-, SCM- und/oder CRM-Systeme bereitstellen. Dies sind – verkürzt – die wichtigsten Kernpunkte der neuen IDC-Studie „Enterprise Mobility in Deutschland 2014/2015“, für die das Beratungsunternehmen 251 IT-Spezialisten befragte.

 

EMM im Kommen

Entsprechende Weichenstellungen haben die Entscheider bereits vorgenommen oder werden dies bald tun. Stichwort Sicherheit: 62 % der Unternehmen zählen Mobile Security-Projekte zu den wichtigsten drei Projekten des Jahres 2014. Stichwort Usability: Für die Mehrheit der Führungskräfte in der IT steht die geräteunabhängige, einheitliche Bedienung von Enterprise-Apps ganz oben auf ihrer Prioritätenliste für 2015. Schließlich das Stichwort Software: Ein Drittel aller Firmen will in 2015 erstmalig in Enterprise Mobility Management Software (EMM) investieren.

 

CYOD überflügelt BYOD

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Ausstattung mit Endgeräten. Laut IDC planen drei Viertel der Unternehmen, mehr smarte Endgeräte für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzuschaffen. Dabei folgen sie immer häufiger der Devise „Choose Your Own Device“ und tragen damit den individuellen Wünschen ihrer Mitarbeiter in puncto Betriebssystem, Ausstattung und Design Rechnung, ohne dabei die Zügel in Sachen Datensicherheit und Standardisierung aus der Hand zu geben. 50 % aller befragten Unternehmen haben bereits CYOD eingeführt, 40 % setzen (derzeit noch) auf „Bring Your Own Device“ (BYOD).

 

Mobile Schnittstelle obligatorisch

Nach dem kürzlich veröffentlichten ECM-Barometer ist die IDC Mobility-Studie damit ein weiterer Beleg, dass Enterprise Lösungen ohne mobile Schnittstelle es künftig schwer haben dürften, sich im Markt zu behaupten. Getreu dem Motto: Wer bezahlt, bestimmt die Musik.